© www.mesotherapie.org

Mesotherapie - präventive Anwendungen

Präventive Anwendungsgebiete

  • Atemwegsinfekte
    Zur Vorbeugung von Atemwegsinfekten (Bronchitis, Sinusitis, Pharyngitis werden stark verdünnte, unspezifische Vakzinen, die sowohl lokal als auch systemisch immunmodulierend wirken, indem eine immunologische Schutzbarriere aufgebaut wird, die eindringende Erreger auffängt. Diese Mini-Impfung ist sehr gut verträglich und kann daher auch bei Kindern ab zwei Jahren angewandt werden. Auch eine Kombination mit der Grippeimpfung ist möglich.
  • Pollenallergie
    Auch bei Heuschnupfen bringt die Mini-Impfung meist innerhalb weniger Wochen eine Linderung, die lange anhält.
  • Weitere Indikationen wie:
    Allergien, Asthma bronchiale, hyperreagibles Bronchialsystem, Epstein-Barr-, Herpes simplex- (Lippen-/Genitalherpes), Herpes Zoster- (Gürtelrose) und andere Virusinfektionen, Nesselsucht, Juckreiz Auch bei unterschiedlichen Allergien, Asthma, überempfindlichem Bronchialsystem sowie zahlreichen Infektionen, Urtikaria (Nesselsucht) und chronischem Pruritus (Juckreiz) stellt die Mini-Impfung das natürliche Gleichgewicht des komplexen Abwehrsystems und dessen volle Reaktionsfähigkeit wieder her.
  • Mückenschutz
    Der kaum wahrnehmbare, aber veränderte Hautgeruch hält die Mücken fern. Es werden geringen Mengen Vitamin-B-Komplex in die Haut von Armen, Beinen und Nacken eingebracht. Dieser Schutz, der umgehend wirkt, hält bis zu 6 Wochen an. Die Prozedur ist völlig ungefährlich und macht ein regelmäßiges Einsprühen bzw. Einreiben von chemischen Mückenschutzmitteln überflüssig.

Lassen Sie sich von uns beraten.